Frank Felix Höfer
jetzt unverbindlich anrufen:

0711 248 959-33

Düsseldorfer Tabelle 2014

Eine Düsseldorfer Tabelle 2014 wird es erst im Laufe des Jahres geben und nicht bereits zum 1. Januar 2014. Gemäß § 1612a BGB richtet sich der Mindestunterhalt für ein minderjähriges Kids nach dem „doppelten Freibetrag für das sächliche Existenzminimum eines Kindes (Kinderfreibetrag) nach § 32 Abs. 5 S. 1 EStG“. Nach dem letzten Existenzminimumsbericht ist eine Erhöhung des Kinderfreibetrages spätestens ab dem Veranlagungszeitraum 2014 verfassungsrechtlich notwendig. Folglich muss § 32 EStG geändert werden. Ohne die Erhöhung des Kinderfreibetrages wird es keine neue Düsseldorfer Tabelle geben, da dieser untrennbar mit dem Mindestunterhalt und damit für die Unterhaltsleitlinien verbunden ist.

Die Selbstbehaltssätze sollen jedoch schon zuvor angehoben werden. Wann die Düsseldorfer Tabelle 2014 erscheint, ist gegenwärtig unklar, zumal im Koalitionsvertrag die Erhöhung des Kindergeldfreibetrages nicht geregelt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.